Blended Whisky: Empfehlungen für Dich

Blended Whisky

49,90

(71,29 / 1 L)
+50 Bonuspunkte
Nicht vorrätig
Nicht vorrätig

18,90

(27,00 / 1 L)
+19 Bonuspunkte
Nicht vorrätig
Nicht vorrätig
Nicht vorrätig
Nicht vorrätig

119,90

(159,87 / 1 L)
+120 Bonuspunkte
Nicht vorrätig

Blended Whisky - Das Zugpferd der Whisky-Industrie

Blended Whisky, oft als weniger individuell im Vergleich zu den charakterstarken Malt Whiskys angesehen, ist das Zugpferd der internationalen Whisky-Industrie. Blended Whisky ist besonders bei Barkeepern beliebt, da er sich gut für Longdrinks und Whisky Cocktails eignet​​.

Was ist Blended Whisky?

Das Wort „Blend“, abgeleitet von „blandan“, bezeichnet eine Mischung verschiedener Typen von Whisky oder mehrerer Brennereien und der Prozess ist eine Kunst für sich. Blended Whisky ist in der Regel ein Gemisch aus Malt Whisky und Grain Whisky - teilweise mit verschiedenen Destillaten im zweistelligen Bereich von 30 oder gar 40 verschiedenen Whiskys. Das Blending ist nicht nur auf Schottland beschränkt, sondern findet weltweit statt, wie etwa bei japanischen Blends. In Schottland besteht Blended Scotch Whisky aus einer Mischung von schottischem Malt und Grain Whisky, während Blended Irish Whiskey aus Single Malt oder Single Pot Still Whiskey und Grain Whiskey besteht​​.

Die Geschichte der Blended Whiskys

Die Geschichte des Blended Whiskys reicht zurück bis zum „Spirit Act“ von 1860, der die Vermarktung von Blended Whisky erst ermöglichte. Durch das Mischen von leichtem Grain Whisky und kräftigem Malt Whisky schufen schottische Händler mit den Blends eine neue und zugängliche Sparte von Whisky. Neben den zu der Zeit fast ungenießbaren Single Malt Whiskys entstand dadurch in der Mitte des 19. Jahrhunderts salonfähiger und massentauglicher Whisky.

Der erste offiziell vermarktete Blended Scotch Whisky war um 1850 „Walker‘s Old Highland“ des Gemischtwarenhändlers John Walker. Bald folgten Blends der Gemischtwarenhändler George Ballantine und den Chivas Brothers. Blended Whisky erfreute sich in der Folge schnell großer Beliebtheit und wurde nicht nur in Großbritannien, sondern auch auf internationalen Märkten schnell beliebt.

Marken wie Johnnie Walker, Ballentine‘s, Chivas Regal, The Famous Grouse, Cutty Sark und Dimple von John Haig sind Beispiele für erfolgreiche Blended Whiskys, die heute einen Anteil von über 80 % am weltweiten Scotch Whisky-Markt ausmachen​​

Blended Whisky - die häufigsten Fragen

Blend sind ein Verschnitt aus verschiedenen Whiskys. Sie bestehen meist aus Single Malts und Grain Whiskys.

Das bedeutet, dass der Whisky aus Schottland stammt und dass es sich um einen Verschnitt mehrere verschiedener Whiskys handelt.

Blends trinkt man in der Regel pur aus dem Tasting- oder Nosing-Glas mit einigen Spritzern Wasser oder auch mit Eis.

Die bekanntesten Marken für Blended Whiskys sind:

  • Johnnie Walker
  • Chivas Regal
  • Ballantine's
  • Famous Grouse
  • Crown Royal