Whisky mit Finish: Empfehlungen für Dich

-7%
-7%
(2)

41,90

(59,86 / 1 L)
+42 Bonuspunkte

Whisky mit Finish

-5%

124,90

(178,43 / 1 L)
+125 Bonuspunkte
-8%

59,90

(85,57 / 1 L)
+60 Bonuspunkte
-6%
-9%

Vielfältige Geschmacksprofile dank Whisky Finishing

Das Whisky Finishing (vom Englischen "to finish") ist eine Kunstform, die Präzision und Erfahrung erfordert. Dabei reift der Whisky nach seiner Initialreife in einem weiteren Fass nach. Durch solche, oft als "double matured" oder "double cask" bezeichnete Whiskys, entstehen völlig neue Geschmackseindrücke. Doch nicht jeder Whisky eignet sich für jedes Finish. Die Brennmeister müssen sorgfältig abwägen, wie lange der Whisky im zweiten Fass verbleiben soll. Zu kurz und die gewünschten Aromen entwickeln sich nicht vollständig, zu lang und die ursprünglichen Charakteristika des Whiskys können überdeckt werden. In der Regel setzen Brennereien für das Finish einen Zeitraum von sechs Monate bis zwei Jahre an.

Ein Prozess voller Finesse

Die Vielfalt der Whisky Finishes ist beeindruckend und spiegelt die Kreativität und das handwerkliche Können der Brennmeister wider. Beliebte Finishes umfassen Portwein-, Sherry-, Madeira-, Rum- oder sogar Weinfässer. Jedes Fass verleiht dem Whisky einzigartige Nuancen – von reichen, fruchtigen Noten bis hin zu würzigen oder süßlichen Akzenten. Der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt, sodass es mittlerweile auch Whiskys gibt, die in mit Tee oder Eiswein vorbelegten Fässern nachreifen.

Grenzenloses Geschmackswelten durch Whisky Finishes

Whisky mit Finish präsentiert sich als wahres Kaleidoskop an Geschmäckern. Ein Sherry-Finish kann beispielsweise Noten von dunklen Früchten, Nüssen und Gewürzen hervorbringen, während ein Portwein-Finish oft zu einer reichhaltigeren Süße und einer tieferen Farbe führt. Jeder nachgereifte Whisky erzählt somit seine eigene Geschichte durch die Aromen, die er aus seinem zweiten Fass aufnimmt.

Whiskys mit Finish: Ideal für Entdecker

Whisky Finishes bieten sowohl Kennern als auch neuen Whisky-Enthusiasten spannende Entdeckungsreisen. Sie sind ideal, um die geschmackliche Vielfalt von Whisky zu erkunden, den Horizont zu erweitern und neue Vorlieben zu entdecken.

Whiskys mit Finish - die häufigsten Fragen

Whisky reift klassischerweise in einer Fassart. Der Whisky erhält beim Finishen eine Zeit der Nachreife in einem zusätzlichen zweiten Fass.

Whiskys mit Finish reifen meist in Portwein-, Sherry- oder Weinfässern nach. Es gibt aber auch ausgefallene Finishes in Eisweinfässern oder Tee-Fässern.

Das liegt zum einen daran, das Sherry-, Portwein- oder anderweitig geartete Fässer aus Europa nur in begrenzter Anzahl verfügbar und zudem kostspielig sind. Würde der Whisky während der gesamten Reifezeit in ihnen reifen, würde der Fasseinfluss zudem zu dominant ausfallen.

Das ist absolute Geschmackssache. Eine Meinung ist, dass Whiskys mit Finish durch die Nachreifung komplexer sind. Die andere Meinung hingegen besagt, dass durch Finishes in zusätzlichen Fässern mittelmäßige Qualität ausgeglichen werden soll.